VW Caddy Gebrauchtwagen kaufen

VW Caddy Gebrauchtwagen – Qualität und Beständigkeit

Mit einem VW Caddy Gebrauchtwagen machen Sie alles richtig. Wie bei kaum einem anderen Fahrzeug steht hier seit Generationen die Langlebigkeit im Vordergrund. Deutlich wird dies anhand der herausragenden Verarbeitung aber auch der vielen praktischen Extras und Assistenzsysteme, mit denen der Hersteller immer wieder Maßstäbe setzt. Für den einwandfreien Zustand unserer VW Caddy Gebrauchtwagen stehen wir mit unserem guten Namen. Jedes Model wird in der Meisterwerkstatt bei Gelder & Sorg sorgfältig auf Herz und Nieren geprüft und gelangt erst dann in den Verkauf, wenn keinerlei Mängel vorliegen. Dies gilt natürlich auch für die Verschleißteile, bei denen Sie so schnell keinen Bedarf für eine Erneuerung zu befürchten brauchen.

AKTUELLE VW Caddy Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Ein Auto – viele Gesichter. Der VW Caddy fliegt sprichwörtlich „unter dem Radar“, hat allerdings die Geschichte seines Herstellers maßgeblich geprägt. Am Anfang stand ein kleiner Transporter aus dem Jahr 1979. Das Modell war in den ersten Jahren ein reiner Pick-Up auf Basis des VW Golf. Mit den Jahren änderte sich sowohl die Gestalt als auch die technische Basis des Caddy. Seit 2015 befindet sich das Modell in der dritten bzw. vierten Generation und teilt sich die Plattform unter anderem mit dem Touran. Interessant ist dabei, wie lange an einer erfolgreichen Auflage festgehalten werden kann. Der aktuelle Caddy datiert auf 2003, wurde allerdings sowohl 2010 und 2015 gründlich überarbeitet.

Eckdaten zum VW Caddy

Ist der VW Caddy nun ein Nutzfahrzeug oder ein PKW? Genau genommen Letzteres und doch lässt sich mit Fug und Recht von einer Mischform sprechen. Die Länge variiert zwischen 4,41 Meter und 4,88 Meter in der Langversion. Dabei ist der Caddy 1,79 Meter breit und bringt es auf eine Höhe von bis zu 1,90 Meter. Bemerkenswert ist auch der Radstand von drei Meter und das maximale Laderaumvolumen von 3.030 Liter bei Umklappen der asymmetrisch geteilten Rückbank. Anders formuliert kann der VW Caddy ohne Weiteres als Nutzfahrzeug auftreten, wenn man ihn lässt. Die Alternative besteht in einer Bestuhlung für bis zu sieben Personen und Annehmlichkeiten wie einer Dachgalerie mit einem Plus an Stauraum oder auch Klapptischen. Im Innenraum erfreut das Modell zudem durch Ösen zum Befestigen von Ladung oder auch Gepäcknetze und Gitterwand. Zuletzt ein Wert, der beeindruckt: die Nutzlast beträgt 813 Kilogramm.

Für ausreichend Vortrieb im VW Caddy sorgen wahlweise Benzin- oder Dieselmotoren. Das Leistungsspektrum bietet zwischen 75 und 150 eine breite Auswahl und auch zwischen Vorderrad- und Allradantrieb kann gewählt werden. In der schnellsten Ausführung ist der Caddy mit bis zu 190 km/h unterwegs und verfügt entweder über ein Schaltgetriebe oder ein Direktschaltgetriebe mit sieben Stufen.

Möglichkeiten des VW Caddy

Der VW Caddy ist eines der flexibelsten Fahrzeuge seines Herstellers. Abzulesen ist dies anhand der vielen Ausstattungsmerkmale, die sonst kaum zu finden sind. Taschenhaken, Kleiderbügel sowie Klapptische lassen regelrechte Wohnzimmer-Atmosphäre aufkommen. Wer möchte, schaut einen Film über das an den Rücksitzlehnen angebrachte Tablet oder wirft einen Blick auf die Navigation. Die Einbindung des Smartphones und damit die Nutzung von Echtzeitfunktionen versteht sich von selbst. Der VW Caddy integriert Car-Net Guide & Inform und ist somit stets auf dem neuesten Stand.

Komfort des VW Caddy

Im Innenraum des VW Caddy genießt man dank der Zwei-Zonen-Klimaautomatik durchweg frische Luft, kann sich allerdings auch an einer Sitzheizung erfreuen. Die Windschutzscheibe ist beheizbar und natürlich dürfen auch eine Parkhilfe sowie ein Assistent zum Halten der Spur nicht fehlen. Hinsichtlich der Sicherheit setzt der VW Caddy unter anderem auf einen Gurtwarner sowie ABS, ASR und ESP. Das Modell verfügt auch über einen adaptiven Geschwindigkeitsregler und Front Assist.