Seat Jahreswagen Angebote

Seat Jahreswagen – kompromisslos hochwertig

Wer sich für uns entscheidet, hat die Qual der Wahl. Wir bieten sowohl Neuwagen als auch Gebrauchtfahrzeuge und mit unseren Seat Jahreswagen das perfekte Bindeglied zwischen den beiden Fahrzeugangeboten. Wie es der Name bereits sagt, handelt es sich hierbei um Modelle, die bereits seit maximal einem Jahr zugelassen sind. In den meisten Fällen bedeutet dies, dass Ihr Seat Jahreswagen aus der aktuellen Modellgeneration stammt und entsprechend sämtliche Extras und Assistenzsysteme zu bieten hat. Jeder Seat Jahreswagen ist perfekt eingefahren und selbstverständlich mängelfrei. Um dies sicher zu stellen, unterziehen wir alle Fahrzeuge in unserem Angebot einer minutiösen Prüfung in unserer Meisterwerkstatt und erneuern in diesem Kontext auch die Verschleißteile, sofern dies erforderlich ist.

AKTUELLE Seat Jahreswagen TOP ANGEBOTE

Seat
Leon Seat Leon 1.0 TSI

Jahreswagen KR071373 Sofort lieferbar
 
14.990,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.05.2019
Motor: 85 kW (116 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 22.466 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Schwarz
 
 

Seat
Arona BEATS TSI *NAVI*DAB*LED*GRA*PDC+KAM*ALU*

Jahreswagen LR175415 Sofort lieferbar
 
21.890,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.06.2020
Motor: 70 kW (95 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 15 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Silber
B Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 4,9 l/100km * | CO2 kombiniert: 112 g/km *

Der Name Seat ist ein Akronym für die Sociedad Española de Automóviles de Turismo bzw. die spanische Gesellschaft für Personenkraftwagen. Das Unternehmen war über viele Jahre ein Staatskonzern und ist bis heute die unangefochtene Nummer eins auf dem spanischen Markt. Seat lebte stets von seinen Kooperationen mit anderen Automobilherstellern. In den ersten Jahren arbeitete man eng mit Fiat zusammen, mittlerweile gehört das Unternehmen zu Volkswagen, hat sich jedoch längst als eigenständiger Hersteller etabliert. Die Rolle, die Seat innerhalb des Volkswagenkonzerns zukommt, ist die eines gleichermaßen sportlichen wie preisgünstigen und innovativen Herstellers. Das Markenimage ist jung und frisch, die Modellvielfalt beeindruckend.

Die historische Entwicklung bei Seat

Ins Leben gerufen wurde Seat im Jahr 1950. Seinerzeit stand Spanien noch unter der Regierung Francisco Francos und war eine Diktatur, weswegen auch so gut wie keine Konkurrenz existierte. Anders formulierte, befand sich der Autohersteller von Beginn an in einer Monopolstellung. Sieben Prozent des Kapitals sowie jede Menge Fachwissen im Bereich der Automobilherstellung steuerte der Fiat-Konzern bei. So kam es nicht von ungefähr, dass die ersten Seat Lizenzfertigungen und direkte Ableger bekannter Fiat-Modelle waren. Unter der Ägide der Institución Nacional de Industria entstanden im katalanischen Martorell sowohl der Seat 600 als auch der Seat 1500, die beide millionenfach vom Band rollten. Besonders der „Milquiniento“ war beliebt und über lange Zeit das gängigste Taximodell Spaniens.

Zugegeben: Seat war in dieser Zeit ein allein in Spanien bekannter Hersteller und doch setzte man seit den 1970er Jahren auch auf den Export. Einer der Auslöser hierfür war der Bau des Centro Tecnico in Martorell, mit dem man sich hinsichtlich der Produktionskapazitäten voll und ganz auf Augenhöhe mit dem weltweiten Automarkt befand. Nachdem der Einfluss Fiats mehr und mehr zurückgedrängt wurde, setzte Seat verstärkt auf die Zusammenarbeit mit Volkswagen. Die ersten komplett eigenen Modelle waren der Ronda und der Fura, die seit den frühen 1980er Jahren vom Band rollten. Ebenfalls ein früher Topseller war der Ibiza, der bis heute als Kleinwagen gebaut wird. Seit 1986 ist Seat Teil des Volkswagenkonzerns, seit 1993 existiert das neue Werk in Martorell, das in puncto Modernität neue Maßstäbe setzte. 2018 die Marke Cupra abgespalten, die bis dato für sportliche Modelle bei Seat stand.

Seat im Motorsport

Seat lässt sich nicht als klassische Motorsportmarke bezeichnen und tauchte bislang auch nicht in den Annalen des Formelsports auf. Andererseits gelangen schon in den 1970er Jahren Erfolge bei nationalen Rallyes und der Gewinn der spanischen Rallye-Meisterschaften des Jahres 1973. Seit den 1990er Jahren ist Seat eines der dominierenden Teams im Rallyesport und gewann drei Mal die WM-Krone und zudem zwei Titel im Tourenwagensport. Besonders hervorzuheben sind die Erfolge in Bergrennen, Wettfahrten auf Eis oder auch Langstreckenpokalen, die die Leistungsstärke der Fahrzeuge unterstreichen. Des Weiteren existieren auch Seat-Markenpokale.

Erfindungsreichtum bei Seat

Seat ist ein echter Innovationshersteller. Beispielhaft hierfür ist der Standort Martorell, der keinen internationalen Vergleich zu scheuen braucht und durch besondere Effizienz gekennzeichnet ist. Des Weiteren ist Seat das bei weitem innovationsfreudigste Unternehmen Spaniens – zumindest was die Investitionen in diesen Bereich angeht. So ist nicht verwunderlich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu aufgerufen werden, Ideen einzureichen, die Jahr für Jahr firmenintern prämiert werden. Abzulesen ist das Wirken als Ideenschmiede vor allem anhand der Concept Cars aus dem Hause Seat. Ebenfalls zu erwähnen ist das Dashboard, das das Armaturenbrett vieler Modelle ziert oder auch die vielen digitalen Technologien, die selbst in den kleinsten Fahrzeugen Einzug halten.

Seat aktuell

Während Seat in früheren Jahren vor allem für seine Kleinwagen bekannt war, werden mittlerweile Fahrzeuge aus allen Kategorien angeboten. Am unteren Ende der Skala rangiert der winzige Mii, der mit Fug und Recht als „Cityflitzer“ und Kleinstwagen bezeichnet werden kann. Der Ibiza ist als Kleinwagen einer der Klassiker und Topseller der Spanier und rollt seit 1984 vom Band. Vor allem hinsichtlich der Ausstattung setzt das Modell immer wieder Maßstäbe.

Wer einen Seat im Kompaktbereich fahren möchte, steigt in den Leon, der zum Teil auf dem VW Golf basiert, jedoch preislich deutlich unter dem Volkswagen-Flaggschiff angesiedelt ist. Spannend sind auch die Seat-SUV, allen voran der Ateca, für den bereits vor seiner Premiere die Kapazitäten für die Produktion erweitert werden mussten. Auch zu erwähnen sind Arona und Tarraco und natürlich der Alhambra, bei dem es sich um einen Van mit bis zu sieben Sitzen handelt.

Ein Seat Jahreswagen ließe sich auch als “Fast-Neuwagen” bezeichnen. Der Unterschied liegt unter anderem im Preis, der eindeutig dem eines Gebrauchtwagens entspricht und eine Ersparnis im zweistelligen Prozentbereich gegenüber Neuwagen beinhaltet. Zudem lässt sich der Kaufpreis durch die In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Gebrauchten noch weiter drücken. Sie werden staunen, wie viel ein gut eingefahrenes Fahrzeug noch wert ist. Selbstverständlich rollen wir Ihnen auch mit einem Finanzierungsangebot den sprichwörtlichen roten Teppich aus und sorgen dafür, dass Ihr Seat Jahreswagen in monatlich kleinen Raten bezahlt wird. Freuen Sie sich auf ein umfangreiches Angebot und verschaffen Sie sich gerne einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten an Modellen und Ausführungen. Wir freuen uns auf Sie.